The Big Deal



Der sog. Big Deal ist ein Projekt der IOTA Foundation und hat das Ziel, mehr Entwickler und Firmen (besonders aus dem Raum Asien) auf IOTA aufmerksam zu machen und zu involvieren. Hierzu wird diesen Schlüsselfirmen ein relevanter Betrag and IOTA unter Marktwert verkauft und diese werden im Gegenzug IOTA mit Ihren Entwicklern, Resourcen und Medienkontakten unterstützen.

Um Spekulation (insbes. Preisspekulation) zu vermeiden, wurden genaue Details zurückgehalten und es ist bis zum heutigen Zeitpunkt nicht klar, welche Firmen involviert sind. Dennoch hilft der Big Deal IOTA voranzubringen und bekannter zu machen.

Der Big Deal benötigte ursprünglich 80Ti um realisiert zu werden (dieser Betrag wurde später auf 50Ti gesenkt). Der benötigte Betrag wurde durch Spenden aus der IOTA Community erhoben. Verglichen mit der Finanzierung der Foundation war es sehr schwer die Community hier zu bewegen, jedoch ist das Erreichen des Ziels ein großer Meilenstein gewesen.

FAQ mit Davis Sønstebø (Diese FAQ wurde vor dem Erreichen des Spendenziels erstellt)

Q: Der ursprüngliche Big Deal hat etwas al Gegenleistung versprochen. Wieso hat sich das geändert?
A: Hier sage ich ganz klar: Der Big Deal war immer dazu da den Investoren eine signifikante Menge an IOTA zukommen zu lassen, sodass diese einen Anreiz haben den Wert deer IOTAs zu steigern und dabei helfen das Ecosystem von IOTA zu vergrößern. Der Return on Interests wäre vernachlässigbar, aber darum geht es nicht. Der Big Deal ist eine Partnerschaft. Der Grund wieso sich der Big Deal also „geändert“ hat ist, dass er auf diese Art und Weise, aufgrund offensichtlicher rechtlicher und logistischer Gründe, viel einfacher ist den Big Deal ohne finanzielle Handelskomponente durchgeführt werden kann. Der kleine Return on Interest den der Verkauf mit sich bringen würde ist die zusätzliche Arbeit nicht wert.

Q: 83 Ti sind ca. 3% der gesamten IOTA, wird es eine Art Sperrphase geben, in der diese IOTA nicht verkauft werden können?
A: Das ist definitiv ein Teil der Verhandlung; keiner der Verhandlungspartner bekommt IOTA ohne seinen versprochenen Verpflichtungen gegenüber IOTA nachzukommen. Ich würde nicht mit den Investoren verhandeln wenn ich nicht sicher wäre dass diese „liefern“ können. Diese Vertrauen basiert auf der Erfolgsbilanz der Investoren und den empirischen Belegen ihrer Fähigkeit das vereinbarte zu liefern.

Q: Ist dies ein großer Deal oder eine große Spende? Deal impliziert, dass die Investoren die Menge an IOTA für einen Preis kaufen, der, wie ich vermute, unter dem Marktpreis liegt. Gibt es eine Vermutung wie viel % dieser Preis unter dem Marktwert sein wird?
A: Wir haben nie den Begriff Big-Deal verwendet. Dieser Begriff entstand durch die Community, aber es zeigt, weshalb die Foundation solche Dinge nicht öffentlich erwähnen kann: Investoren sind zu besessen von solchen Begriffen und verlieren das Gesamtbild aus dem Auge. Es ist ein „Deal“ in dem Sinne, dass die Investoren uns etwas zurückgeben. In diesem Fall helfen sie bei der Adaption von IOTA und dessen Wachstum. Der Preis, zu dem die Investoren IOTA kaufen werden, ist symbolisch und irrelevant. Kurzugesagt: Je kleiner der Preis, desto größer ist der Anreiz.

Q: Wie viele Ti wird die Foundation spenden?
A: Hoffentlich keine, da IOTA eine starke Foundation zur Langlebigkeit benötigt.

Q: Haben wir versucht mit den Investoren über eine geringere Menge IOTA zu verhandeln, da der IOTA Preis gestiegen ist?
A: Es ist ein anhaltender Dialog mit den Investoren. Allerdings werden diese sich nicht lange mit IOTA befassen, wenn der Anreiz nicht groß genug ist. Die Investoren sind sehr beschäftigte und einflussvolle Personen die sehr viel andere Sachen zu tun haben.

Q: Wie hoch wird der Anteil in % geschätzt den ich spenden muss, damit das Ziel von 83Ti erreicht wird?
A: Es ist anzunehmen, dass nicht jeder spenden wird, das ist unvermeidbar. Um also das gesamte 3% Ziel zu erreichen sollte man mehr als 3% spenden und so die Wahrscheinlichkeit erhöhen dass das Ziel erreicht wird.

Q: Welche Risiken gehen die Investoren ein, gegeben dass der Big Deal nur eine „Spende“ and diese ist?
A: Der Big Deal ist keine Spende an die Investoren, es ist eine Kompensation für deren Kollaboration mit IOTA. Stellt euch IOTA als ein Startup vor, welches versucht wichtige Schlüsselpositionen im Unternehmen zu besetzten. Wenn man gute Mitarbeiter will, muss man diese auch bezahlen. Das Risiko der Investoren ist deren verschwendete Zeit, Reputation und Verlust eines potenziellen Gewinns.

Q: Inwieweit wird der Big Deal die Liquidität/Presenz in Nordamerika verändern?
A: Eine Einschätzung ist unmöglich. Dies ist außerdem ein Thema bei dem viele anfangen zu spekulieren, deshalb erneut: Ich werde keine spekulativen Daten veröffentlichen. IOTA soll keine hypothetische Spekulation beinhalten.

Q: Welche Arten von Nutzen wird der Big Deal mit sich bringen?
A: Der offensichtlichste Nutzen wird mit Sicherheit sein dass diese Investoren sehr bekannt sind und somit IOTA eine gewisse Legitimität und Aufmerksamkeit geben. Langfristig gesehen öffnet der Deal IOTA viele essentielle Türen zum asiatischen Markt, sowie liquid VC capital für Projekte und start-ups basierend auf IOTA. Diese Start-ups wären die wichtigste Grundlage für den Langzeiterfolg von IOTA. Ohne Projekte die auf IOTA basieren wäre IOTA „nur“ eine revolutionäre Technologie, die nur darauf wartet kopiert zu werden. Wenn die Investoren involviert wären, hätten die wichtigsten Mitglieder der IOTA Community (z.B. die Entwickler) Zugriff auf wichtige Ressourcen um Projekte fortzuführen, die im Gegenzug IOTA zu DEM tangle Netzwerk für andere machen würden.

Q: Es wurde gesagt, dass mindestens eine Investor-Gruppe in Asien ist. Wie wird diese uns helfen in Asien zu expandieren?
A: Dies wurde bereits teilweise beantwortet. Primär werden uns Türen zu Unternehmen, Medien und Börsen geöffnet. Des Weiteren werden asiatische Investoren und Developer in das IOTA Ecosystem gebracht. Wir haben bereits viele großartige asiatische Community- Mitglieder die uns dabei helfen, aber man kann nicht genug betonen wie wichtig bekannte Personen zur Verbreitung eines westlichen Projektes in Asien sind.

Q: Bezüglich der Investor-Gruppen die sich nicht in Asien befinden: Sind diese in spezifischen Regionen der Welt angesiedelt und auf was sind sie spezialisiert? Was werden sie uns helfen zu erreichen?
A: Ja, sie befinden sich primär in Europa und Nordamerika. Diese sind bekannt in der blockchain Szene und haben Zugang zu vielen Unternehmen und Kapital, das Nötig ist, um IOTA weiterzubringen. Aus den Gründen die ich bereits erwähnt habe, kann ich nicht mehr zu diesem Thema sagen. Ich kann nur wiederholen dass ich dies tue um Spekulation zu verhindern. ich habe alles getan damit IOTA sauber (von Spekulationen) bleibt und in der Realität verankert ist. Ich werde dies auch weiterhin praktizieren, auch weil die Verhandlungen zum Big Deal noch nicht abgeschlossen sind (leicht gekürzt, Hauptargumente und Punkte beibehalten).

Genereller Kommentar von David Sønstebø

Ich möchte gerne einen generellen Kommentar zum Big Deal abgeben. Als ich den Big Deal vorgestellt habe, war IOTA in der sehr frühen Beta-phase. Jeder war positiv und enthusiastisch bzgl. IOTA. Dann aber, als IOTA währenddessen im OTC Wert gestiegen ist, sehe ich die paradoxe selbst-verteidigendende Gier vor der ich alle gewarnt habe. Jeder sollte ein paar Schritte zurücktreten und die große Vision und das große Potenzial betrachten. Ihr habt unseren exekutiven Fähigkeiten und unserer Vision vertraut als ihr IOTA im crowdsale gekauft habt. Wir haben, wie versprochen, die Technik geliefert und wie versprochen damit begonnen unsere Vision umzusetzen. Es ist genau dieselbe Vision und exekutive Durchführung, die hinter dem Big Deal steckt. Bitte vermeidet es in die mentale Falle zu geraten und eure IOTA als ‚Geld‘ zu sehen und diese mental in ihren OTC Wert zu konvertieren während ihr davon träumt wie viel geld ihr habt. Verliert nicht den Überblick über das Gesamtbild, hinter dem die wahren Gewinne liegen. Denkt nicht das IOTA in irgendeiner Form fertig ist und ihr euch nur zurücklehnen müsst. Wenn ich sehe wie manche Forderungen an die Investoren stellen, obwohl diese 100% essentiall für IOTAs Erfolg sind, oder wie manche sich darüber beschweren dass die Investoren IOTA so „günstig“ bekommen, während vergessen wird dass die Investoren für IOTA arbeiten, rollen meine Augen so weit nach hinten, dass ich befürchte blind zu werden. Denn so funktioniert die Wirklichkeit nicht. In den 4 und mehr Monaten die der Big Deal nun diskutiert wird habe ich keinen besseren, noch nicht mal annähernd so guten Vorschlag gesehen, also wieso verbrennt ihr unnötig Kalorien während ihr besorgt darüber seid, ob der Big Deal eine gute Idee ist oder nicht? Zu allen die sich Sorgen machen kann ich nur sagen: Bitte fangt an IOTA als einen kollaboratives Projekt zu sehen, dass, um erfolgreich zu sein, beständig wachsen und neue Partner dazugewinnen muss. Auch wenn du vielleicht ein spekulativer Investor bist, der nur auf.

Gewinn aus ist, musst du folgendes bedenken: Auch wenn du eventuell 5% spenden musst, der Big Deal wird wahrscheinlich den IOTA Preis um 10% oder mehr steigern und die Liquidität erzeugen, die nötig ist um deine OTC Gewinne zu realisieren. Momentan sind wir mitten in der einzigartigen Chance und fantastischen Fähigkeit die Zukunft des Internet-Of- Things mitzugestalten, also lasst uns diejenigen sein, die ihre Vision Wirklichkeit werden lassen.

Die Foundation

Lerne mehr über das Team hinter IOTA!

Was ist IOTA?

Eine Einleitung zu IOTA!

Whitepaper

Lese das IOTA whitepaper!

Artikel

Finde mehr interessante Artikel zum Thema IOTA und IoT!